Alternativtext





Telefonischer Erstkontakt


Zu Beginn steht der erste telefonische Kontakt, in dem wir miteinander klären, ob ich für Ihr Anliegen die richtige Anlaufstelle bin. Ich bekomme die ersten Informationen über Ihr Kind und erfahre die ersten Wünsche. Nun kann ich mich optimal auf das Aufnahmegespräch mit Ihnen vorbereiten und auch Sie haben einen ersten Eindruck gewonnen.


Aufnahmegespräch


Bevor eine sinnvolle Therapie starten kann findet ein Aufnahmegespräch statt, in dem unter anderem genau geklärt wird welche Art Lerntherapie die richtige Intervention für Ihr Kind darstellt. Bringen Sie dazu bitte das ärztliche oder schulpsychologische Gutachten (falls schon vorhanden), das letzte Schulzeugnis und die Kontaktdaten des Lehrers / der Lehrerin mit.


Eingangsdiagnostik


In der ersten Therapiestunde überprüfe ich den aktuellen Könnensstand Ihres Kindes. Entweder durch Analyse von Schreib-, Lese-, Aufmerksamkeits- oder Rechenproben und/oder durch einfache kindgerechte standartisierte Testverfahren. Eine Therapie macht nur Sinn, wenn ich Ihr Kind "dort abhole wo es gerade steht."


Therapiestunde


Eine Therapiestunde dauert 50 Minuten. Die Inhalte der Stunde orientieren sich am aktuellen Könnensstand des Kindes. Durch verschiede Arbeitsmaterialien sowie Spiel-, und Entspannungsübungen wird die Motivation des Kindes, sich mit der Materie auseinanderzusetzen gefördert.


Vor- und Nachbereitung


Zu jeder Therapiestunde gehört selbstverständlich eine sorgfältige Vor- und Nachbereitung. Jeder Stundeninhalt wird von mir in Kurzform schriftlich festgehalten, so habe ich die Entwicklungsschritte Ihres Kindes immer im Blick und kann entsprechend darauf reagieren.


Elterngespräche


Der Austausch mit den Eltern liegt mir sehr am Herzen, er geht meist Hand in Hand mit dem Therapieerfolg. Ich arbeite mit Ihrem Kind nur eine Stunde in der Woche und Sie meistern täglich miteinander den Alltag. In den Elterngesprächen können wir Erfahrungen austauschen, Ziele gemeinsam neu definieren und uns Veränderungen bewusst machen.


Telefongespräche


Kurze Telefongespräche oder E-Mails zum Informationsaustausch zwischen Eltern und Therapeutin bzw. Lehrer(in) und Therapeutin sind normaler Bestandteil der Lerntherapie. Für umfangreiche Gespräche bitte ich Sie, ein Elterngespräch/Lehrergespräch zu vereinbaren




Zahlungsmodalitäten für Privatzahlende:


Kostenpunkte:

Aufnahmegespräch
Therapiestunden mit dem Kind
Elterngespräche
Zusätzlich vereinbarte Stunden wie z.B. Gespräche mit der Klassenleitung

Die aktuellen Beträge entnehmen Sie bitte der Preisliste, die ich Ihnen auf Wunsch zuschicke.


Einzelbeträge


Wenn Sie sich für die Bezahlung von Einzelbeträgen entscheiden, bezahlen Sie zu Anfang jeder Stunde. Wenn der Betrag einmal vergessen wird findet die Stunde trotzdem statt und Sie können das Geld in der darauffolgenden Stunde nachreichen. Ab dem zweiten Mal hintereinander findet die vorgesehene Stunde definitiv nicht statt. Alle weiteren geplanten Stunden finden erst nach Rücksprache und Bezahlung der ausstehenden Beträge statt.
Einzelbeträge sind sowohl für Therapiestunden als auch für Elterngespräche zu entrichten. In den Schulferien werden keine Stunden durchgeführt. Im Einzelfall können Ferienstunden vereinbart werden, die gesondert verrechnet werden.


Monatsbeiträge


(Bitte beachten Sie gegebenenfalls die Sonderregelung für Kinder von der Volksschule Gluckstraße)
Wenn Sie sich für die Bezahlung von Monatsbeiträgen ohne Einzugsermächtigung entschieden haben, bezahlen Sie am Ersten jeden Monats. Wenn der Betrag bis zum 15-ten nicht überwiesen wurde, finden keine weiteren Stunden statt. Alle weiteren geplanten Stunden finden erst nach Rücksprache und Bezahlung der ausstehenden Beträge statt.
Bei der Erteilung einer Einzugsermächtigung wird der vereinbarte Betrag am Ersten des Monats eingezogen. In den Schulferien werden keine Stunden durchgeführt. Im Einzelfall können Ferienstunden vereinbart werden, die gesondert verrechnet werden.
Im Monatsbeitrag ist ein 30-min Elterngespräch pro Monat inklusive und die Ferienzeiten sind herausgerechnet.


"Wartekind"-Regelung


Sollte bei der Anmeldung keine passende Kleingruppe existieren, dann bekommt ihr Kind den Status "Wartekind". Die Therapie beginnt als Einzelstunde bzw. gegebenenfalls als Kleingruppenstunde 2-3 Kinder, bis sich eine passende (liegt im Ermessen der Therapeutin) Gruppe gebildet hat. Sie werden dann umgehend informiert und die Beiträge reduzieren sich zum Monatswechsel. Das Kind startet in der neuen Kleingruppe ebenfalls im neuen Monat.
Sollte sich die Gruppengröße während der Therapiezeit verringern, passen sich die Beiträge nach 4 Wochen Übergangszeit zum darauf folgenden Monatswechsel an. Sie werden natürlich rechtzeitig darüber informiert.


Kündigung


Unabhängig von der gewählten Zahlungsart besteht eine vierwöchige Kündigungsfrist zum Monatsende. Sowohl für die Therapeutin, als auch die Erziehungsberechtigten. Hiermit wird eine für alle Beteiligten angemessene Zeit für die Auflösung der Beziehung zwischen Therapeutin und Familie gewährleistet.
Die ersten 4 Therapiestunden sind Probezeit, innerhalb der beide Seiten ohne Frist kündigen können. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.


Nachholstunden


(gilt auch für Kinder bei denen das Jugendamt die Therapiekosten übernimmt)

Therapiestunden die seitens der Therapeutin abgesagt werden, werden nach Terminabsprache nachgeholt.
Therapiestunden die seitens des Kindes ausfallen, werden nachgeholt, wenn mindesten 24 Stunden vorher telefonisch oder per E-Mail abgesagt wurde (Ausnahme: akute Erkrankung durch Attest belegt). Die nicht rechtzeitig abgesagten Stunden werden in jedem Falle bezahlt - bei Therapien die über das Jugendamt laufen werden diese Stunden privat bezahlt. Ab der dritten Fehlstunde innerhalb von 12 Monaten werden die Stunden nur noch nachgeholt, wenn ein ärtzliches Attest vorhanden ist bzw. nach Rücksprache mit dem Jugendamt.


Preisliste


Die aktuelle Preisliste schicke ich Ihnen auf Wunsch gerne per E-Mail zu. Eine kurze Mail oder ein Anruf genügt.